Shopbewertung - fishgohome.com
Home / Süßwasseraquaristik / Zierfische / Bärblinge / Brachydanio rerio

Brachydanio rerio (Zebrabärbling)

365.jpg
Herkunftunbekannt
FutterAllesfresser
Schwierigkeitfür Anfänger
Zuchtmittel
VermehrungFreilaicher
Wasserregionmitten
pH-Wert6,0 - 8,0
Temperatur20 - 25 °C
°dGH0 - 25
Endgröße5 - 6 cm
4098 2-2,5 cm € 0,71
4103 3 - 3,5 cm € 0,71
4104 > 3,8 cm € 0,99

inkl. ges. MwSt. 19 %, zzgl. Versandkosten

Synonyme: Cyprinus rerio, Perilampus striatus, Danio rerio

Der Zebrabärbling kommt im östlichen Vorderindien vor, und zwar von Kalkutta bis Masulipatam.

Geschlechterunterscheidung: Die Männchen haben einen goldgelben Untergrund mit feinen rötlichen Linien zwischen den blauen Längsstreifen, bei den Weibchen ist dieser Untergrund silberweiß. Außerdem sind laichreife Weibchen wesentlich dicker und größer als die Männchen.

Die Zebrabärblinge sind temperamente, lebhafte und schwimmfreudige Schwarmfische, die ein langgestrecktes, dafür jedoch nicht allzu sehr breites und hohes Becken. Als Substrat eignen sich grober Kies und Steingeröll. Die Beckenränder und der Hintergrund sollten mäßig bepflanzt werden, in der Mitte muss viel Schwimmraum bleiben.

Fortpflanzung: Es handelt sich um Freilaicher. Die Fische laichen in frühen Morgenstunden ab, wobei die Eier im Pflanzendickicht abgegeben werden. Die Jungfische schlüpfen nach zwei Tagen und wachsen sehr schnell.

Futter: Die Zebrabärblinge fressen Lebend-, Frost- sowie Trockenfutter, ab und zu auch pflanzliche Beikost, z.B. Algen.

Beckenlänge: 80 cm

Es könnte Sie auch interessieren