Shopbewertung - fishgohome.com
2 x Egeria densa (Dichtblättrige Wasserpest) gratis zu jeder Bestellung!
Home / Meerwasseraquaristik / Seefische / Doktorfische / Acanthurus japonicus

Acanthurus japonicus

5884.jpg
HerkunftSulawesi bis Philippinen, Südjapan
FutterPflanzenfresser
Schwierigkeit-
Zuchtunbekannt
VermehrungGelege an Hartsubstrat abgelegt
Wasserregionmitten
pH-Wert-
Temperatur-
°dGH-
Endgröße20 cm
MW64 M € 126,84

inkl. ges. MwSt. 19 %, zzgl. Versandkosten

Der Japanische Doktorfisch (auch Philippinen-Doktorfisch genannt) lebt im tropischen Westpazifik von Indonesien über die Philippinen bis Japan, wo er in Lagunen und Außenriffs zu finden ist.

Er hat einen hochrückigen, seitlich abgeflachten Körper. Rücken und Afterflosse sind stark abgerundet, die Schwanzflosse ist leicht sichelförmig ausgezogen. Auf der Schwanzwurzel befindet sich jeweils eine Klinge. Mit seiner Körperlänge von bis zu 20 cm gehört dieser Doktorfisch zu den kleinsten unter den Doktorfischarten. Der Körper ist grau- bis olivenfarbig. Am oberen und unteren Körperrand hat das Tier eine leuchtend gelbe Färbung. Das Maul ist endständig und die Augen liegen weit oben im Körper. Der Japanische Doktorfisch lebt meistens einzelgängerisch oder in kleinen Gruppen. Nur sehr selten kann man ihn in Schwärmen beobachten.

Im Aquarium handelt es sich um einen anspruchsvollen Pflegling, der empfindlich auf Wasserveränderung reagiert und anfällig für Hautparasiten ist. Außerdem verhält er sich aggressiv gegenüber den anderen Fischen im Becken.

Futter: Algen, Artemia, Flockenfutter, große Sorten von Frostfutter, Krill, Muschelfleisch, Mysis, Nori-Algen

Temperatur: 22 bis 28 °C

Beckengröße: 1200 Liter

Schwierigkeitsgrad: nur für sehr erfahrene Aquarianer bestimmt