Shopbewertung - fishgohome.com
Drei rote Seerosen (Nymphea rubra) gratis zu jeder Bestellung!
Home / Meerwasseraquaristik / Seefische / Doktorfische / Acanthurus lineatus

Acanthurus lineatus (Acanthurus lineatus)

2919.jpg
HerkunftIndopazifik, Ostafrika bis Marquesas
FutterPflanzenfresser
Schwierigkeit-
Zuchtunbekannt
VermehrungGelege an Hartsubstrat abgelegt
Wasserregionmitten
pH-Wert-
Temperatur-
°dGH-
Endgröße40 cm
MW01 M € 46,79

inkl. ges. MwSt. 19 %, zzgl. Versandkosten

Synonyme: Acanthurus vittatus, Chaetodon lineatus, Ctenodon lineatus, Harpurus lineatus, Hepatus lineatus, Rhombotides lineatus, Teuthis lineatus

Der Blaustreifen-Doktorfisch kommt im Indischen Ozean und im Pazifik, von Südafrika bis nach Hawai vor. Er bewohnt die Außenriffe mit Korallenbewuchs und meidet Felsriffe. Junge Fische leben im Flachwasser, erwachsene Exemplare meiden dagegen den Gezeitenbereich.

Dieser Doktorfisch hat einen seitlich abgeflachten Körper mit einem endständigen Maul. Die Körperseiten sind leuchtend blaugeld gestreift mit rein hellblauem Bauch, die Rückenflosse ist gelb. Die Afterflosse und die Bauchflossen sind dagegen orange.

Die Männchen besitzen feste Reviere bis zu 12 m2 Größe, die sie mit mehreren Weibchen bewohnen. Die Grenzen der Reviere werden ständig kontrolliert, Artgenossen sowie Nahrungskonkurrenten werden verjagt. Zu den Nahrungskonkurrenten gehören andere Doktorfische, Kaninchenfische und Falterfische.

Der Blaustreifen-Doktorfisch verhält sich aggressiv gegenüber anderen Fischen, die gleich groß oder sogar größer sind, deshalb ist seine Haltung im Aquarium sehr anspruchsvoll. Er ist nicht ganz einfach in der Eingewöhnung, wenn er es aber schafft, dann ist er sehr gut haltbar. Er ist pausenlos unterwegs, deshalb braucht er viel Schwimmraum.

Futter: Artemia, Artemia-Nauplien, Flockenfutter, große Sorten von Frostfutter, Krill, Mysis, Nori-Algen, Zooplankton

Temperatur: 22 bis 28 °C

Beckengröße: 2500 Liter

Schwierigkeitsgrad: nur für erfahrene Aquarien bestimmt

Es könnte Sie auch interessieren