Shopbewertung - fishgohome.com
Alle Barben zu gutem Preis - nur bis Sonntag! 1000 ml Granulatfutter für Cichliden gratis zu jeder Bestellung!

Alternanthera reineckii

4639.jpg
Herkunftunbekannt
Futterunbekannt
Schwierigkeit-
Zucht-
Vermehrung-
Wasserregion-
pH-Wert-
Temperatur-
°dGH-
EndgrößeMedium 4
P401 Medium 4 € 2,49

inkl. ges. MwSt. 7 %, zzgl. Versandkosten

Das Schmalblättrige Papageienblatt gibt es in mehreren Varianten, die sich in der Färbung und Form der Blatter sowie in der Wuchshöhe unterscheiden. Ansonsten haben alle diese Varianten dieselben Eigenschaften und Ansprüche. Das Papageienblatt braucht viel Licht, genügend Mikroorganismen, Eisen und CO2. Neue Triebe werden an den Spitzen und in den Blattachseln gebildet. An den Seitentrieben sitzen feine Wurzeln, welche die Nährstoffaufnahme sichern sollen. Ein gelegentliches Beschneiden der Spitzen führt zu dichterem Wachstum durch Seitentriebe im unteren Bereich der Pflanze. Kopfstecklinge können neu eingepflanzt werden. In offenen Aquarien kann das Papageienblatt aus dem Wasser heraus wachsen und kleine weiße Blüten in den Blattachseln oberhalb des Wassers bilden.

Vorkommen: Südamerika

Wuchshöhe: 50 cm

Temperatur: 22 bis 30 °C

Fortpflanzung: Kopfstecklinge (die man jedoch nicht allzu kurz schneiden darf)

Platzierung im Becken: Mittelbereich und Hintergrund

Lichtbedarf: Die Pflanze braucht recht viel Licht, ansonsten wird ihre Farbe nicht so intensiv. Bei ausreichend Licht wächst sie auch besser, bis zu 20 cm pro Monat.

pH-Wert: leicht sauer bis neutral

Schwierigkeitsgrad: nicht für totale Anfänger bestimmt

Anlagen