Shopbewertung - fishgohome.com
1 kg Flockenfutter mit Spirulina gratis zu jeder Bestellung!

Julidochromis transcriptus (Schwarzweißer Schlankcichlide)

980.jpg
Herkunftunbekannt
FutterAllesfresser
Schwierigkeitfür erfahrene Aquarianer
Zuchtmittel
VermehrungHöhlenbrüter
Wasserregionunten
pH-Wert7,5 - 8,5
Temperatur24 - 27 °C
°dGH5 - 25
Endgröße4 - 6 cm
0635 3,5 - 4 cm € 8,27
0636 4,5 - 5,5 cm € 12,41
0637 > 6 cm € 11,92

inkl. ges. MwSt. 16 %, zzgl. Versandkosten

Der Schwarzweiße Schlankcichlide kommt im Felslitoras des Tanganjikasees endemisch vor.

Geschlechterunterscheidung: Die Weibchen sind etwas größer als die Männchen und haben einen rundlicheren Bauch. Außerdem kann man die Geschlechter anhand der Genitalpapille unterscheiden - bei den Weibchen ist sie länger.

Die Fische leben paarweise und gegenüber ihren Artgenossen verhalten sie sich oft aggressiv. Wichtig sind Steinaufbauten im Becken, die den Schlankcichliden viele Versteckmöglichkeiten in Form von Höhlen, Spalten und Unterständen bieten. Als Substrat eignet sich feiner Sand. Das Becken kann mit Sagittaria- und Vallisneria-Arten bepflanzt werden, also mit harten Pflanzen. Falls die Steinaufbauten bis zur Wasseroberfläche reichen, sind die Fische in allen Wasserregionen zu finden.

Fortpflanzung: Es handelt sich um Höhlenbrüter, die ihre Eier meistens am Höhlendach ablegen. Die Eltern kümmern sich um die Jungfische zwar nicht, sie verteidigen jedoch intensiv das Brutrevier, an das die Jungtiere stark gebunden sind, und bieten ihnen auf diese Art und Weise Schutz.

Futter: Die Schlankcichliden fressen Lebend-, Frost- sowie Trockenfutter.

Beckenlänge: 60 cm

Es könnte Sie auch interessieren