Shopbewertung - fishgohome.com
1 kg Flockenfutter mit Spirulina gratis zu jeder Bestellung!
Home / Süßwasseraquaristik / Zierfische / Barben / Barbus /Puntius/ conchonius

Barbus /Puntius/ conchonius (Kupferrote Prachtbarbe)

298.jpg
Herkunftunbekannt
FutterAllesfresser
Schwierigkeitfür Anfänger
Zuchtmittel
VermehrungFreilaicher
Wasserregionmitten
pH-Wert6,5 - 7,8
Temperatur20 - 24 °C
°dGH5 - 25
Endgröße8 - 12 cm
4004 4 - 5 cm € 1,95

inkl. ges. MwSt. 16 %, zzgl. Versandkosten

Synonyme: Cyprinus conchonius, Puntius conchonius, Systomus conchonius

Die Prachtbarbe kommt im nördlichen Vorderindien, in Bengalen und Assam vor, wo sie in Flüssen, Weihern und Tümplen zu finden ist.

Geschlechterunterscheidung: In der Jugend ist es sehr schwierig, das Geschlecht zu bestimmen. Bei beginnender Geschlechtsreife unterscheiden sich jedoch die Männchen von den Weibchen in der Färbung. Die Männchen sind wunderschön kupferrot gefärbt und auch schlanker, während die Weibchen grünlich sind und oft auch kleiner bleiben.

Es sind sehr friedliche, lebendige Schwarmfische, die mit anderen lebendigen Fischen vergesellschaftet werden können. Die Prachtbarben brauchen viel freien Schwimmraum, deshalb sollte man nur die Beckenränder mit harten Pflanzen dekorieren. Der Bodengrund muss weich und mulmig sein.

Fortpflanzung: Es handelt sich um Freilaicher. Die Eier haften an Wasserpflanzen, die Jungfische schlüpfen nach ungefähr 30 Stunden. Man muss damit rechnen, dass die Prachtbarben gerne ihre Eier fressen.

Futter: Die Barben fressen Lebend-, Frost- sowie Trockenfutter aller Art.

Beckenlänge: 70 cm

Es könnte Sie auch interessieren