Shopbewertung - fishgohome.com
Drei verschiedene Echinodorus-Pflanzen und ein Fangnetz gratis zu jeder Bestellung!
Home / Süßwasseraquaristik / Zierfische / Kugelfische / Tetraodon nigroviridis

Tetraodon nigroviridis (Grüner Kugelfisch)

1851.jpg
Herkunftunbekannt
FutterFleischfresser
Schwierigkeitfür erfahrene Aquarianer
Zucht-
Vermehrung-
Wasserregionmitten
pH-Wert7,5 - 8,5
Temperatur24 - 28 °C
°dGH10 - 20
Endgröße15 - 17 cm
9205 4-5 cm € 7,91

inkl. ges. MwSt. 19 %, zzgl. Versandkosten

Synonym: Tetraodon similans

Der Grüne Kugelfisch kommt im Süß- und Brackwasser Südostasiens vor (Indonesien, Sumatra und Borneo). Es ist ein lebhafter, aber unverträglicher und bissiger Fisch. Die Jungfische sind noch relativ friedlich, mit dem zunehmenden Alter verhalten sie sich jedoch aggressiv gegen Artgenossen und artfremde Fische. Am besten ist Einzelhaltung, eventuell Vergeselschaftung nur gleichgroßer Exemplare. Als Substrat eignet sich Sand oder Kies. Die Beckenränder und der Hintergrund sollten dicht bepflanzt werden, in der Mitte muss den Kugelfischen ein genügend großer freier Schwimmraum zur Verfügung stehen. Viele Verstecke aus Steinen, Wurzeln und umgekippten Blumentöpfen dürfen nicht fehlen. Die Fische gehen manchmal an die Pflanzen. Das Süßwasser wird von den Kugelfischen gut vertragen, besser ist jedoch das Brackwasser. Im reinen Meerwasser sterben die Fische. Das Fleisch der Kugelfische ist giftig, es verliert seine Giftwirkung nicht einmal im gekochten Zustand.

Fortpflanzung: Es handelt sich um Substratlaicher, die im Brackwasser laichen. Um die Brut kümmert sich das Männchen.

Futter: Die Kugelfische fressen Schnecken, Muschelfleisch, Regenwürmer, Tubifex, Wasserflöhen, Mückenlarven, Salat, Tablettenfutter.

Beckenlänge: 80 cm

Es könnte Sie auch interessieren